Und rund rum ist Nebel…

Ich liebe Nebel. LIEBE. NEBEL.
Ich glaube, November ist mein Lieblingsmonat. Daheim gab es dann immer die schöne Nebelsuppe. Manchmal sieht man einen ganzen Monat lang die Sonne nicht, weil alles schön im Nebel eingepackt ist, wie in Watte.

Am 1. November gehen wir zum Friedhof, Kerzen anzünden, nachher geht es entweder in den Ort, Maroni und Punsch kaufen, oder zum Heurigen, oder einfach Heim, wo ein Topf Kürbissuppe am Herd brodelt und wir spielen Scrabble oder lesen oder schauen Film.

Es sind solche Dinge, die mir hier besonders fehlen.

Hier gibt es nicht besonders viel Nebel. Und wenn, ist es zu warm, um in Novembernebelstimmung zu kommen.

Am Samstag sind wir zu einem Weingut in die Berge gefahren. Eine Freundin hatte Geburtstag, und so saßen wir in Decken eingehüllt auf einer Wiese, mit Blick auf die Berge und einem Glas Wein in der Hand und haben Herbstwetterluft geschnuppert.
Heute morgen bin ich dank Zeitumstellung (wir haben erst gestern unsere Uhren zurück gestellt) früher als sonst aufgewacht und bin eine Runde spazieren gegangen. Und alles war in Watte eingepackt. Nebelschwaden hingen über den Hügeln, es hat nach Rauch gerochen (die Bauern haben dieses Wochenende angefangen, zu Räuchern), die Blätter beginnen, von den Bäumen zu fallen und alles sieht düster aus. Gestern war eine Freundin bei mir und wir bastelten Herbstwinterdekoration, während im Kamin ein Feuer brannte und wir heißen Apfelpunsch schlürften.

Langsam neigt sich mein 1. Semester dem Ende zu- nur noch 5 Wochen (und tausend Abgabetermine). In meinem Zimmer habe ich mir nun eine Schreibecke eingerichtet, wo ich tagsüber sitze und die Wand anstarre, philosophiere und lerne und schreibe, mir eine Kerze anzünde und kreativ bin. (Meistens. Im Moment schreibe ich eine Arbeit über Martin Luther und die Reformation und eine Arbeit über den bilingualen Einfluss- haben es Kinder, die bilingual aufwachsen, einfacher, Sprachen zu lernen? Habt ihr damit Erfahrungen?)

Abends verzichte ich jetzt auf Fernsehen und lese lieber, oder stricke brav Socken, während wir Thanksgiving und Weihnachten planen. Ein Ganslessen steht diese Woche auch an- ich mache(koche?) meine erste Gans- mit Maroniapfelfüllung, Rotkraut und Semmelknödel… ich bin gespannt! (versuche eh nur, die Eltern meines Freundes zu beeindrucken, also KEIN Stress:-p) )

 

last oct weekend, 2015 (13) last oct weekend, 2015 (14) 20151023_141710 20151023_141721 belle isle, oct 2015 (8) belle isle, oct 2015 (16) last oct weekend, 2015 (8) last oct weekend, 2015 (9)

 

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Und rund rum ist Nebel…

  1. Hey,

    ich bin ganz zufällig hier auf deinen Blog gestoßen. Du fragst, ob jemand Erfahrungen hat bzgl. Bilingualismus bei Kindern. Ich promoviere in dem Bereich – also wenn du Fragen hast, gerne her damit. Ich bin allerdings auf erwachsene Bilinguale sowie auf Erwachsene, die Fremdsprachen lernen, spezialisiert, habe aber auch basic knowledge bzgl. des kindlichen Erwerbs zweier Sprachen und dazu auch schon publiziert. Just drop me a comment 🙂

    Und in den USA wäre ich der Liebe halber übrigens auch einmal fast gelandet, aber dann kam doch alles anders 😛 Dann hätte ich jetzt vielleicht einen A-German-in-the-US-Blog 😀

    Samstagabendgrüßle all the way from Germany!

    Gefällt mir

  2. Hey du,

    würds dir was ausmachen, wenn du auf meine WordPress-Seite gehst, dort auf meine FB-Verlinkung klickst und mir dann darüber eine Nachricht schreibst? Ich weiß, es ist umständlicher 😀 Aber ich bin so eine Paranoide, die nicht gerne ihre E-Mail-Adresse öffentlich postet :O (Die FB-Verlinkung ist relativ weit unten auf der Home-Seite meines Blogs).

    Grüßle!

    Gefällt mir

  3. …wie soll.denn da gute Laune entstehen..

    Oohhh…das klingt so.gemütlich. Ich fange.auch so langsam an winterliche Dekoration zu.denken, hole mir kreative Anregungen aus Mamas Bastelkataloge (es gibt einfach zuuu viel hübsbches und geschmackvolles!!!)
    Ih freue mich schon sooo auf Maroni und Scrabble mit Pappa und Lesestunden auf dem Sofa mit heißem Tee und Mamas Wollsocken.

    Jz ists bei uns grad so gemütlich. Beisammensein, gute Musik hören, Tee, Katerle spielt…:-)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s