Ein Schwank aus meinem Leben

Wir sind wieder ausgeschneit. Nur noch die Einfahrt ist bisschen verschneit und eisig, ein Auto kann runterfahren, aber wir haben ja 4 Autos. Darum muss einer immer auf der Straße parken und dann den vereisten Schneematschpfad runterwatscheln. Meistens bin ich das. Also habe ich seit einer Woche keine anderen Schuhe als Gummistiefel angehabt. Außer Freitags, da gingen wir auf ein Glaserl Wein, meine Freundin und ich. Und nein, mit Ballerinas den Eisschneematsch runter zu dackeln ist keine gute Idee.

Und obwohl wir Mittwochs schon wieder 20 Grad hatten (Virgina, I love you, but this weather changing all the time…), liegt in der Stadt immer noch viel Schnee. Die Schneepflüge sind Montag Morgen gefahren, dass muss reichen. Den gesamten Schnee einfach zur Seite schieben, y’all are welcome. Nur dass jetzt keiner mehr parken kann, bzw Leute nachwievor ihr Auto nicht frei bekommen, ist wurscht. Naja, aber hauptsache die Sonne scheint.

Letzte Wochen haben die Schwiegermutter in Spe und ich Lagerkoller bekommen (haben ja weder Arbeit noch Schule gehabt, weil Schnee) und darum sind wir bummeln gefahren, in ein kleines süßes örtchen. Und weil wir eh nichts gebraucht haben und nur geschaut haben, sind wir in einen Brautladen gegangen.

„Are you getting married?“
(Nein, ich geh nur zum Spass in einen Brautladen)
„When and where is the wedding?“
„July, Austria“
„WOW that’s soon. You know, most of the dresses take 6-8 months to ship…“
„I am just looking for ideas“

Im nächsten Laden:
„What are your bridesmaids going to wear?“
„I won’t have bridesmaids“
Schiefer Blick. „NO BRIDESMAIDS?“

Im dritten Laden, ich finde doch tatsächlich einen Schnickschnack, den ich mir leiste, weil, geheiratet wird (hoffentlich) nur einmal.
„OH MY GOSH ARE YOU GETTING MARRIED? AREN’T YOU SO EXCITED????“
(Spricht die mit mir?) „uhm….“

Ich bin ja auch ganz aus dem Häuschen, dass wir heiraten, aber wenn ich in jedem Laden 10 mal die Verlobungsgeschichte erzählen muss,.. hält sich meine Begeisterung in Grenzen,

Genauso wie meine Begeisterung für rosa bridalshowers mit Tüll und Schnickschnack. Nicht mein Style. Und der neueste Trend: Das ich mich dafür rechtfertigen muss, dass ich keine rosa tuff tuff bridalshower haben möchte. Oder keine bridesmaids haben will. Oder dass ich nicht in Tränen ausbreche und am Tisch tanze, weil die Verkäuferin sich doch nur mit mir freut. Ich freu mich auch, ehrlich! Aber ich krieg deswegen keinen Herzinfarkt.

Ups, eigentlich wollte ich ja den Blog mit Hochzeitsdrama verschonen.

Ist sonst aber wiklich nichts los hier. Uni läuft. Zur Zeit schreib ich eine Arbeit zum Thema: „Mein Handy, mein bester Freund“. Laut einer Studie verbringt der Durschnittamerikaner 142(!!) Minuten am Handy. Das sind beinahe 41 Tage im Jahr!!!

Und damit endet mein Schwank.

Advertisements

6 Gedanken zu “Ein Schwank aus meinem Leben

  1. du heiratest in österreich? toll 🙂 aber die amis und hochzeiten, ich glaube, das ist ein gaaaanz eigenes kapitel. zumindest wenn man danach geht, was man in filmen und serien so sieht, oder? 😉

    Gefällt mir

    • Ohja,, Hochzeit in den USA ist ein eigenes Kapitel:-) Ich werd wirklich schief, fast schon abschaetzend angeschaut, wenn icch sge: nee, keine bridesmaids.
      Und zu allem kommen noch bridal shower un bachelorette party un Zickenkriege.. da lieber ganz entspannt in Oesterreich. Auserem ist ort das Essen soooo viiiiel besser!!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s