Heute bin ich dankbar…

-dass die Sonne scheint. Ich gehöre ja eigentlich zur Kategorie: Winter, Schnee, Herbst, Nebel, Regen- aber nach vier Wochen Regen tun 30 Grad und Sonnenschein so, so, SO gut!

-dass ich das heutige Training überstanden habe. Heute war ich wohl etwas übermütig: 2 Wochen kein Training und um 6 Uhr morgens schon 20 Grad und dann 10 km laufen über Stock und Stein? Kein Problem! Bis ich beinahe hyperventiliert habe und fast kollabiert bin. Dann halt gehen und die frische Luft genießen und durch den Wald, entlang des Flusses gehen und dabei dem „Sonnenstrahlen treffen Wasser“ Spektakel zuschauen. Ein anderer Läufer hat sich meinem Tempo angepast, und obwohl ich eigemtlich zur Kategorie: „sprich mich nicht an, ich schwitze und hab noch keinen Kaffee getrunken“ gehöre, war ich heute dankbar für Gesellschaft (nicht nur weil ich so weit von der Gruppe entfernt war und mich fast verlaufen hätte). So konnten wir ganz gemütlich gehen (ok, wir sind schon eher gewalkt) und plaudern und er hat darauf geachtet, dass ich nicht zusammen klappe. Daheim habe ich dann bemerkt, dass mein Gesicht die Farbe einer überreifen Tomate angenommen hat und so viel Wasser habe ich selten aufeinmal getrunken.

-Für WhatsApp und Telegram. So geht schnell mal mit der Mama  schreiben ganz einfach. Wenn ich daran denke, dass ich vor 10(!!!) Jahren in Argentinien immer eine Email schreiben musste um das monatliche Telefonat auszumachen. Mit einer Telefonwertkarte habe ich dann zuhause angerufen, ganz schnell gesagt: „Hier ist die Lisa, ruft mich an“ und dann haben meine Eltern zurück gerufen und wir haben circa 10 Minuten geplaudert…ja, die Technik hat sich schon arg verändert.

-Für meine Eltern, die beide gläubig sind und denen es immer wichtig war, mir und meinen Schwestern zu sagen, dass wir geliebt sind.

-Für meine Schwiegereltern, die so offen und hilfsbereit sind.

-Für die kommende Heimreise… oh wie ich mich freue, heim zu fliegen… 4 Wochen werde ich daheim sein, klar Hochzeitsvorbereitungen werden dominieren, aber auch viiiel Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden! Bauernmarkt, Frühstück im Garten, walken, Kaffee auf der Terrasse, mit der Oma im Garten sitzen, am Teich liegen… und natürlich von den Elten verwöhnt werden.

-Hörspiele. Im Moment höre ich „The Great Gatsby“ und lese Dead Wake.

-das Leben generell. Inklusive all dem Drama.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Heute bin ich dankbar…

  1. Liebe Lisa, so viele schöne Gründe dankbar zu sein!
    Ich freue mich, dass deine Heimreise bald ansteht und du deine Lieben wiedersehen kannst.
    Und das mit der überreiften Tomate im Spiegel, kenne ich 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s