Schönheit ist Ansichtssache

Ich komme aus Österreich. Das ist ein ur kleines Land, neben Deutschland und über Italien. Känguruhs gibts nicht, dafür Mozart und Walzer. Sound of Music kenn ich.

Ja, Österreich ist schön, die Alpen und so. Wien ist OK, aber mag ich nicht. Mein Ort ist klein und fad.

Außerdem sudern wir ur viel.

So habe ich das immer gesehen. Weil, hier bin ich aufgewachsen, ich kenns hier und es ist fad. Darum finde ich ja USA so spannend. So groß, so anders, so… Toll.

Bis ich mein Heimatland den Amis gezeigt habe und nun schon seit einer Woche Touriführerin spiele.

Oh, ist meine Heimat schön! Diese verwinkelten Gassen, die Architektur, das Cafè, in das wir sonntags nach der Kirche gegangen sind, das Kino, in dem ich meinen ersten Film gesehen habe, der Waldspielplatz, der Park, dieses kleine Geschäft… Seit einer Woche betrachte ich meine Heimat durch amerikanische Touristenausgeb und stelle fest: boa, ist das schön hier! Ich kann mich gar nicht mehr satt sehen an all diesen liebevollen architekturischen (?) Details, die Gasthäuser, die Gärten, den Brunnen in der Altstadt… Ich entdecke meine Heimat neu! Morgens gehen wir laufen, auf neuen Routen- und auf einmal ist es gar nicht so weit von unserer Wohnung zur Stadtmitte, auf einmal riecht es hier viel besser (OK, die Türe zur Bäckerei stand offen…) Auf einmal lese ich die Schilder, an denen die Geschichte der Kirche geschrieben steht, bleibe stehen um die Wandmalerei zu betrachten, nehme mir Zeit, mich ins Cafè zu setzen…

Heute waren wir nach dem Gottesdienst, bei dem ich ganz ganz viele Leute wieder gesehen habe, die mich kennen, seit ich auf der Welt bin, im Kaffeehaus, in das wir früher oft gegangen sind. Anschließend ging es ins Gasthaus (kaum zu glauben dass ich als Kind immer ins feine Restaurant wollte, dabei sind Biergärten schon viel cooler!). Und weil meine Eltern noch nicht da waren, sind wir an den Bach, um Füße abzukühlen. Und haben ein paar Fotos geschossen.

Oh du mein Österreich, i mog di.

image

image image image image image image image image image image image image image

image

Advertisements

2 Gedanken zu “Schönheit ist Ansichtssache

  1. mir hat die fotografie die augen geöffnet was die schönheit in der nähe betrifft. das ist schon ein toller und wichtiger prozess. und ja, dieses sudern. wir zelebrieren es zwar als kulturgut, aber eigentlich ist das ein ziemlicher schmarrn!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s