Things to love about the US. (Richmond especially)


Total übermüdet, unternächtigt, schwitzend und stinkend, mit ungefähr 300kg Übergepäck und etwas gereizt (bei der Einreise mussten wir zwei Stunden warten…) kamen Daniel und ich gestern wieder daheim an. Als wir den wunderherrlich klimatisierten Flughafen verließen, schlug uns erst mal eine extreme Hitze entgegen- und extreme Luftfeuchtigkeit. Gefühlte 45 Grad (es hatte 40 Grad) und 80% Luftfeuchtigkeit. Welcome back. Nach einer Woche frischer Bergluft war das erst mal eine schöne Umstellung. (Wer zahlt eigentlich für Sauna und Bikramyoga? Ich setzt mich einfach am Balkon und mach Yoga dort- gleicher Effekt und 100€ gespart).

Die Zeit daheim war wunderwunderwunderherrlich, die Hochzeit ein Traum, der Honeymoon sowieso… Wir sind noch ziemlich geflasht und all die Eindrücke müssen erst mal einwirken… Dann werde ich, vielleicht? darüber berichten. Zumindest ein paar Fotos zeige ich!

Jetzt läuft erst mal eine Waschmaschine nach der anderen und die Wohnung geht unter in all den Hochzeitsgeschenken, Koffer und Brautkleid! (Am liebsten würd ich ständig im Brautkleid rumrennen, so verliebt bin ich!)

Obwohl der Abschied schwer gefallen ist, bin ich doch froh wieder daheim zu sein… Und so toll Österreich auch ist, einige Dinge sind mir schon sehr abgegangen:

  1. Belmont Pizza. Die beste Pizzeria ums Eck gibt es hier… Oh ich träume von der fettigen Sauce! Noch einmal schlafen, dann kann ich eine bestellen! (Montag ist Ruhetag…)
  2. Black Hand Coffee und Iced Dirty Chai. Ich bin schon ein bisserl ein Kaffeesnob. Ohne Black Hand Coffee (der Kaffeeladen ums Eck) gehts nicht. 6 Wochen ohne Iced Dirty Chai. Entzugserscheinungen! Daher ist es nur logisch, dass ich heute total gejetlaged zum Cafe getorkelt um mein Suchtmittel zu besorgen.
  3. Eiswürfel.
  4. Das Museum und der Park. Unsere Nachbarschaft. Abendspaziergänge. Der Duft nach Lavendel.
  5. KLIMAANLAGE. Endlich wieder schlafen können! Im Hochsommer mit Wollsocken und Decke schlafen. Ach, herrlich.

Richmond, I missed you.

Österreich, du fehlst schon wieder.

image

Jetzt wird erst mal gegen jet lag gekämpft!

Advertisements

7 Gedanken zu “Things to love about the US. (Richmond especially)

  1. Liebe Lisa, jetzt biste unter der Haube. Ach wie schön! Ich gratuliere euch beiden von Herzen und freu mich so sehr für euch! Wer hätte das gedacht, als du dein Au-Pair-Abenteuer begonnen hattest. Bekommen wir denn ein paar Hochzeitsbilder zu sehen? (Wie gerne hätte ich die gemacht :))
    Habt einen guten und gesegneten Start in eure Ehe!
    Viele Grüße
    Veronika

    Gefällt 1 Person

    • Klar gibts bald fotos! Sobald wir die vom Fotografen bekommen;-) derweil haben wir nur verschwommene handy fotos! Ohja, das wär ein Hit mit dir gewesen- hab das Gefühl wir hättene chr ne Gadui ehabt!
      Ja das hätte ich mir wohl nie gedacht, damals als ich nach Amerika ging… Oh und pssst… Unter der Haube sind wir schon seit 5 Monaten, verrat ich bald mehr dazu:-)

      Gefällt 1 Person

  2. Alles Liebe zu euer Hochzeit 🙂 Wir schön!
    Seid gesegnet für den neuen Lebensabschnitt!
    Ich freu mich sehr, wenn du was über deine Hochzeit schreibst und Fotos zeigst!
    lg, Anne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s