Wenn der Tag sch. ist.

Heute habe ich zum ersten Mal seit 8 Jahren wegen einer Note geheult. Ok, stimmt nicht ganz. Ich heule schon seit Semesterbeginn, also seit über einem Monat.

Und weil in der social media world gerne alles perfekt geredet wird, kommt heute mal die ungeschminkte Wahrheit: mein Studium kotzt mich an. Ich heule regelmäßig, weil mich der Lehrplan und Lernstoff, der Druck und die hohen  (teilweise unfairen) Erwartungen und die Inkompetenz meiner Lehrer an den Rande des Wahnsinns und zum Verzweifeln bringen. Heute hätte ich im Unterricht beinahe eine Panikattacke gehabt, keine Luft mehr bekommen und plötzlich extreme Herzstechen bekommen. Das bekomme ich immer, wenn ich unter Stress stehe und der Druck so groß wird, dass ich nicht mehr weiter weiß.

Mittlerweile stehe ich morgens früher auf, um mit dem Lernen hinterherzukommen und um meine assignments rechtzeitig fertig zu bekommen.

Hinzukommt, dass ich ein Mensch bin, der es gerne anderen Recht macht und ja nichts sagt, was den anderen in Verlegenheit bringen könnte. Oder gar, dass der andere mich nicht mag! Und so kommt es, dass ich unfaire und unberechtigte schlechte Bewertungen einfach wegstecke, anstatt etwas zu sagen. Und das, obwohl ein schlechter Notendurchschnitt mein Stipendium gefährden würde (ich muss einen Notendurchschnitt von maximal 1.5 beibehalten.) Aber, der/die Professorin könnte sich ja persönlich verletzt fühlen. Also lieber nichts sagen und lieber abends heulen.

Heute ist mir der Kragen geplatzt und als ich vor lauter Panik so Herzstechen bekommen habe, dass ich nicht mehr atmen konnte, habe ich den Laptop zugeklappt und mich aufs Sofa gehaut und Reis gegessen. Und meine Emailfunktion ausgeschaltet. Auf die depperten Ausreden der Uniangestellten habe ich keinen Bock mehr!

Ende. Und jetzt verkleide ich mich, denn der Mann und ich gehen auf eine Kostümparty.

Advertisements

6 Gedanken zu “Wenn der Tag sch. ist.

  1. Hey Lisa! Also mein „Gefällt mir“ bezieht sich natürlich auf das Laptop-Zuklappen und die Kostümparty!
    Tina hat gerade erst einen Artikel zum Thema „es allen Recht machen“ geschrieben, den ich ganz gut finde: https://liebewasist.wordpress.com/2016/09/28/3-ways-to-stop-people-pleasing/
    Du bist so eine fleißige Person, gibst dir viel Mühe und willst – völlig zu Recht – eine faire Bewertung. Vielleicht ist das gerade dein Lernfeld, dann auch hinzustehen und diese Bewertung einzufordern? So eine Note hat nichts mit dir persönlich zu tun… den Dozent kümmert es nicht, ob du persönlich verletzt bist (aber du bist es, ist ja unfair und so) und dich braucht es auch nicht kümmern, ob er persönlich verletzt ist. Du konzentrierst dich einfach auf die Sache und bringst deine Punkte vor. Wenn es gehört wird und klappt – super; wenn nicht, dann wirst du das gute Gefühl mitnehmen, für dich selbst eingestanden zu sein. Bitte treib dich nicht selbst noch mehr an, um unerfüllbare Erwartungen zu erfüllen! Ich weiß wie das ist, ich hatte auch ein Stipendium und irgendwie sitzt einem das dann im Nacken, aber das ist es trotzdem nicht wert! Wichtig ist, dass wir ein glückliches Leben führen, bei dir mit Basteln und Backen und DIY und Jesus und Apfelkuchen und deinem lieben Mann. Das sind die Punkte, die zählen. Und inhaltlich scheint dir das Studium ja immer noch zuzusagen, deswegen wirst du meiner Meinung nach mit etwas veränderter Perspektive ganz von selbst wieder in den „Flow“ reinkommen und Neues dazulernen…. Ich wünsche dir alles, alles Gute! Liebe Grüße! Mathilda

    Gefällt mir

    • Oh dein kommentar bringt mich ja zum Weinen! Ich habe den post auch gelesebe, und mich zu 100% wiedergefunden… mittlerweile versuche ich wirklich, Noten nicht persönlich zu nehmen, und auch nicht enttäuscht zu sein, wenn es eben nicht 100% sind- was auch nicht möglich ist bei den erwartungen:-)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s