Buchclub, pumpkin pie und andere Schmeckereien.

Zugegeben, wirklich herbstlich ist es hier noch nicht. Wie sehnsüchtig schaue ich mir da die Herbstfotos von Deutschland und Österreich an, Wind und Sturm, Nebel…

Hier ist es noch recht warm- also kurze Hose und Flip Flops gehen noch. Aber die Luft und der Geruch… ja man riecht ihn schon, den Herbst.

Vorallem sehen kann man ihn schon. Kürbisse, soweit das Auge reicht. Zierkürbisse, Flaschenkürbisse, Hokaido, Butternuss, weiße, gesprenkelte, gestreifte, runde, große, kleine…

img_1360

Am Wochenende waren die Schwiegermama und ich am Bauernmarkt, weil Lagerkoller und Golfmeisterschaft im Fernsehen. Was habe ich mich Kürbissen eingedeckt! (Und frischen Tomaten, Kukuruz, Kraut und Äpfeln)

Gestern habe ich den Kürbis zu pumkin pie verarbeitet und den Bookclub Mädchen mit heißem Apple Cider serviert. In der Wohnung hat es herrlich nach Vanille, Muskat, Zimt und Apfel gerochen (gut, ich habe es VIELLEICHT mit den Duftkerzen ETWAS übertrieben…), und es war so gemütlich. (Draußen hat es aktuell noch 25 Grad, aber wir sitzen schon mit Strickjacke rum und schlürfen Punsch haha).

20161004_215320

Und weil der Pie so hammermäßig war, hier das Rezept, frei interpretiert von mir. Ich verwende übrigens nie canned pumpkin, sondern bereite es immer frisch zu… so hab ich die Zutaten im Auge, mache einfach ein paar Gläser voll und kann das Mus dann beliebig einsetzen.

Also:

450 ml Kürbismus
1 Dose gesüßte Kondensmilch
2 Eier
Salz, Muskat, Zimt,
18 Graham Cracker
Etwa 6-7 Esslöffel Butter

Für Pumpkin Mus nehme ich einen Kürbis (meistens Hokaido), schäle, entkerne und würfle ihn, koche ihn in etwas Wasser weich und pürriere ihn. Anschließend in Gläser füllen und fertig. (Ich würze nur, wenn ich ihn gleich zu speziellen Sachen weiterverarbeite, pie oder pancakes, zum Beispiel).

Für die Kruste nehme ich ca 18 Graham Cracker, zerbrösle sie, gebe zerlassene Butter dazu (nach Augenmaß…), diese Masse kommt in eine Kuchenform und bei 250 Grad für circa 5-7 Minuten backen. (Oder einfach fertigen pie crust verwenden).

Währenddessen vermenge ich 1 Dose gesüßte Kondensmilch, 450 ml Kürbismus, 2 Eier, 1/2 Teelöffel Salz, 1 Teelöffel Zimt, 1/2 Teelöffel Muskat. Sobald der Pie crust etwas abgekühlt ist, die Masse einfüllen und bei 250 Grad 15 Minuten backen, auf 180 Grad runter drehen und für weitere 30-45 Minuten backen, oder bis die Kürbismasse fest ist. Mit Schlagobers oder Eis servieren!

Mahlzeit und happy fall y’all.

Advertisements

7 Gedanken zu “Buchclub, pumpkin pie und andere Schmeckereien.

  1. ach! ich bin ja sonst auch der totale herbsttyp und liebe das, aber heuer hätte ich viel lieber noch 25 grad und sonne, das graue und der regen schlägt mir grad schlimm aufs gemüt (das kenne ich sonst gar nicht). der pumpkin pie klingt lecker! ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s