Heute bin ich dankbar.

Seit Samstag plagen mich Wahnsinns-Kopfschmerzen. Kein Wunder, hatten wir doch Anfang der Woche noch -15 Grad und zwei Tage später Fön und heute 22 Grad. Abends lege ich mich mit einem pochenden Schmerz hin, morgens wache ich mit einem explodierendem Kopf und Übelkeit auf.

Den ganzen Tag könnte ich jammern und Medikamente schlucken. Aber ich habe mich dagegen entschieden. Stattdessen gehe ich viel hinaus, vermeide Handy, Computer und TV und gehe früh schlafen.

Und bin dankbar.

Für Kopfschmerztabletten.

Für neue Herausforderungen.

Für ein neues Semester. Und diesmal belege ich nur zwei Kurse (online) und werde mich nicht überfordern und keinen Herzinfarkt bekommen.

Für Neubeginne.

Für Turnhosen, die auch nach 2 Wochen Nicht-Benutzens noch passen.

Für aufmunternde SMS-Nachrichten.

Für Sonnenschein. Regen. Schnee. Sturm. Wolken. Wind. Nebel.

Für warme Socken.

Dafür, dass ich nicht perfekt sein muss.

Und für ein verlängertes Wochenende, an dem viele Entscheidungen getroffen werden, aber auch ausgeschlafen wird, Weihnachtsbaum rausgeschmissen wird, ausgemistet wird und viiiiiiel entspannt wird. (Oder durchgedreht, wenn ich mir meinen Onlinekurs so anschaue!!!)

Advertisements

5 Gedanken zu “Heute bin ich dankbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s