Neulich in der Notaufnahme.

Oder: What’s your name and date of birth?

[Das Ganze ist nun schon etwas über eine Woche her, mittlerweile geht es mir wieder gut.]

Neulich musste ich zum Arzt, weil ich Verdacht auf Blinddarm hatte. Und weil der Hausarzt mich sowieso zur „Urgent Care“ geschickt hätte, dachte ich, spare ich mir die $30 Selbstbehalt und fahr gleich dort hin. Dort wurde ich heimgeschickt, weil ich meine Krankenversicherungsnummerkartendingens nicht dabei hatte und mir am Telefon auch keine Auskunft geben konnte. (Bis jetzt dachte ich, so etwas kommt nur in Filmen vor, dass man an der Rezeption vor Schmerz gekrümmt und heulend steht und die Krankenschwester dir seelen ruhig erklärt, du musst erst alle Dokumente und Papiere ausfüllen und wenn du nicht nachweisen kannst, dass jemand für die Kosten aufkommt, schicken sie dich weg). Na gut, also heulend und vor Schmerz fluchend heim. Göttergatte ist von der Arbeit heim und hat mich noch mal hingeführt, wieder 700 Seiten Papierwische ausfüllen und denen das Ganze mit Umzug, neuer Versicherung, neue Adresse, bla bla bla erklärt, ich schon blass und halb speibend. Krankenschwester: Ich brauche eine Versicherungsnummer. Wir: wir haben die Karte noch nicht bekommen. Sie: ich brauch irgendeine Form von Identifikation der Versicherung. Wir: wir haben sie noch nicht. Irgendwann wurde ich dann ENDLICH dran genommen, nachdem wir einen Wisch unterschrieben haben, dass wir selber zahlen. Und dann meinte die Ärztin nur, „Ich schliesse Blinddarm aus, möchte aber keine Tests machen, sonst mach ich mir unnötig Sorgen und dir ist auch nicht geholfen“…. und das waren dann $90 zu zahlen? [Hatte die gute Frau übrigens den Test gemacht, hätten wir uns 5 Stunden Notaufnahme und sicher $1000 gespart- so hoch ist nämlich der Selbstbehalt wenn man in die Notaufnahme fahrt). Also sind wir in die Notaufnahme, wieder Zettelspass, siebenhundert Fragen beantworten, Blut abnehmen und dann endlich, endlich ENDLICH nach 5 Stunden kam der Arzt und hat erklärt, was geschehen wird und hat mir ein Schmerzmittel gegeben. Ab dann war alles sowieso nur noch super, und erst musste ich los heulen, weil mich die Schmerzmittel so überfordert haben und dann wurde mir furchtbar warm und dann ganz kuschelig.  Als der erste Schreck vorbei war, musste ich dann ziemlich lachen und habe begonnen, von David Hasselhoff zu schwärmen (I mean, come on!). Es wurden noch 7802 Tests gemacht, Rezepte verschrieben und dann wurde ich nach Hause geschickt, es war nicht der Blinddarm.

Im nachhinein ärgere ich mich ziemlich, dass ich nicht den Mund aufgetan habe. Als mich die Krankenschwester nämlich rausgeschickt hat, um die Krankenkasse anzurufen, obwohl ich vor Schmerzen nicht mehr Stehen konnte und nur noch Heulen musste.

Oder die Ärztin meinte, sie will sich nicht unnötig Sorgen machen und spart sich lieber Tests.

Oder als die Krankenschwesterlehrlinge um mich herum gestanden haben, und meinen Arm als Versuchskaninchen für Blutabnahme verwendeten, damit die Krankenschwester es lernt. (Mein Lieblingssatz: „Jetzt hast du dich verstochen, egal, wackel bissi rum das geht dann schon“ „Ich steck fest und krieg die Nadel nicht raus“ „Na dann zieh halt fester“… Blut ist gesptritzt und ich bin vor Schmerz fast ohnmächtig geworden, aber bitte… versuch ruhig noch etwas Blut abzunehmen!).

Nun gut, jetzt habe ich ein Amerikanisches Notaufnahmeerlebnis, George Clooney hat übrigens nicht dort gearbeitet, dafür wurde tatsächlich security gerufen, weil eine Patientin durchgedreht ist und zum randalieren und schreien begonnen hat.

Aber das war mir dann schon wurscht, ich hab von Knight Rider geschwärmt und mich über Blumen gewundert, die von der Decke gefallen sind (What?).

[Eines zerbricht mir nach wie vor den Kopf: Habe ich dem Krankenpfleger wirklich erklärt ich heisse Lisa von Trapp und mein Ehemann heißt Captain von Trapp, oder bilde ich mir das nur ein???]

 

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Neulich in der Notaufnahme.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s