Heute war ein guter Tag.

Die Woche hat es in sich gehabt. Wie eine schwere Wolke lag mein ‚funk‘ über mir. Ich war dauer-schlecht gelaunt, demotiviert. (Fast) Alles lief schief (viel Verkehr, genervte Leute, und oh, beim Einkaufen bin ich drauf gekommen, ich hatte keine Geldbörse dabei… natürlich nachdem der gesamte Einkauf schon verpackt war).

Heute morgen wollte ich dann zum Yoga und konnte nicht auftreten, weil mein Knie gezickt hat. Das macht es manchmal. Dann durchfährt mich ein höllischer Stich, jedesmal, wenn ich es abbiege. Also nicht Yoga. Dann eben Kaffee mit dem Mann. Auch gut:-)

… aber Stop. Dies sollte ja kein suder suder jammer jammer Post sein.

Heute war nämlich ein guter Tag.

Kaffee mit dem Mann genieße ich immer sehr.

Zur Zeit lese ich sehr viel und die Bibliothek ist nur 5 Minuten zu Fuß entfernt. Gestern habe ich mir ein paar Bücher, Hörbücher und Filme ausgeborgt und kann es kaum erwarten, die am Pool, am See, im Flieger und im Cafè zu lesen. Eines habe ich schon verschlungen. Apropo Bücherei. Über die Bibliothek kann ich mir von einer App Videos und Hörbücher anschauen/anhören. Und da gibt es auch schwedische Filme! Und richtig gute Hörbücher, so wird der anstehende Langstreckenflug wie im Fluge vergehen:-).

Dieses Buch hat Daniel mir geschenkt. Nun schmökere ich so gerne darin und träume davon wie wir mit dem Auto die Küste Maines entlangfahren.

 

Zu Mittag kam der Mann heim und wir sind Kaffee trinken gegangen. Ich teil ihn ja nicht so gern mit seiner Arbeit, und er hat wohl meine schlechte Laune bemerkt und mich zum Kaffee ausgeführt. Ich lieb ihn so! (Und Daniel lieb ich auch).

Anschließend bin ich zur Bibliothek gegangen, ein Buch zurück und eines ausgeborgt. Irgendwann bin ich dann draufgekommen, dass ich vergessen habe, Deo zu benutzen und immer noch meine Duschfrisse hatte. Egal. Sonnig wars und Schwitzen tut eh jeder bei den Temperaturen.

Auf dem Marktplatz war eine Musikgruppe, der Jüngste, keine 12 Jahre alt, hat mit so einer Leidenschaft Trompete gespielt, mir ist die Ganslhaut gekommen. Ich steh ja total auf so Musik und liebe es, dass in Charlotte so viele Straßenmusikanten unterwegs sind. Am Liebsten hätte ich mich dazugestellt und zum Tanzen begonnen!

Mein Freund John war auch unterwegs und hat mich (und alle Fußgänger) daran erinnert, „Jesus loves you guys“. Irgendwann muss ich ihn jetzt mal ansprechen!

Nach 3 Tagen Regen und Wolken und wäh Wetter scheint wieder die Sonne und ich gehe jetzt gleich Schwimmen, dass tut meinem beleidigten Knie sicher gut.

An solchen „funky“ Tagen muss ich mir nur bewusst machen, wie gut es uns geht. Wofür ich dankbar sein kann. Und Grund zum Danken gibt es immer:

Frische Erdbeeren. Selbstgemachtes Müsli. Post von daheim. Freundschaften, die sich entwickeln. Kaffee. Gespräche nach dem Gottesdienst. Skype. Bücher. Familie. Frischer Toast zum Frühstück. Sonnenschein. Sonnencreme. Brot backen. Musik. Ehrlichkeit. Bibellesen mit Freunden. Ermutigende SMS von Freunden. Unser Hauskreis und wie wohl wir uns da fühlen. Ein neuer Tag.

Bei uns schaut es immer aus, wenn ich Kaffee mahle. Aber wie es duftet!! Wird Zeit, wieder frisches Müsli zu machen!

Naturjoghurt, frische Beeren, Müsli, etwas Honig. Ich leg mich da rein!

Nach langem wage ich mich wieder ans Brotbacken. Hoffentlich klappt es diesmal besser!!

vergesst das nicht!

Advertisements

2 Gedanken zu “Heute war ein guter Tag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s