Erster Schultag.

Am Mittwoch fängt die Uni wieder an. Ich freue mich sehr darauf, wieder zu studieren, neue Dinge zu lernen, mein Hirn herauszufordern und neue Menschen kennen zu lernen. Ohja, ich gehöre zu der Sorte Mensch, die gerne studiert, gerne lernt, gerne Hausübung macht, gerne research papers schreibt und gerne in der Bibliothek liest. Das war nicht immer so. Im Gegenteil, bis vor einigen Jahren wurde mir beim Gedanken daran, ein 4 Seiten Essay zu schreiben, schlecht. Hausübung wurde 5 Minuten vorm Unterricht schnell abgeschrieben.

So sehr ich mich auf das Herbstsemester freue, so sehr bammelt es mich auch. Ich fange an einer neuen Uni an. Was ziehe ich an? Was, wenn mich niemand mag? Was, wenn ich zu spät bin? Was, wenn ich mich nicht auskenne? Meine Stifte vergesse? Mein Buch? Was, wenn ich versage und den Stoff nicht verstehe? Den Test nicht bestehe? Eine 2 statt einer 1 bekomme? Wenn ich so nervös bin, dass ich zum schwitzen beginner? Was, wenn…

Dieses Gedankenwirrwarr kenne ich gut. Vor jedem Semesterbeginn geht es mir so. Mir wird schlecht, ich kann nicht schlafen, ich packe meinen Rucksack 786 mal um, kontrolliere hundert mal, ob sich mein Stundenplan geändert hat, bin viel zu früh in der Klasse, bin überfordert mit dem Semesterplan, kriege Schweiβausbrüche, wenn ich den Hausaufgaben-, Essay- und Prüfungsplan sehe. Das dauert die erste Woche an, und dann geht es wieder. Ich organisiere mich, schreibe einen Lehrplan und eine to-do Liste, sitze in der 1. Reihe und stelle viele Fragen. Mittlerweile habe ich nämlich gelernt, es ist OK etwas nicht zu verstehen und nachzufragen. Ich darf den Professor nach der Vorlesung ansprechen und Fragen stellen. Ich DARF eine 2 bekommen. Vorallem werde ich mich nicht fertig Machen, wenn ich „nur“ 95% auf einen Test bekomme.

 

(Erinnert mich in 4 Wochen noch einmal daran, wenn ich die Krise habe).

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Erster Schultag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s